Welche Zusammenhänge bestehen zwischen Rückenschmerzen und der Lunge?

Auf den ersten Blick haben Rückenschmerzen und die Lunge kaum etwas gemeinsam. Dennoch kommt es häufig vor, dass Rückenbeschwerden nicht durch Probleme mit der Wirbelsäule, sondern durch eine Erkrankung innerer Organe wie der Lunge verursacht werden. Krankheiten der Lunge können sich durch Rückenschmerzen bemerkbar machen. Bei uns erfährst du, auf welche Symptome du achten solltest und wann eine medizinische Behandlung erforderlich ist.

älterer mann hat schmerzen in der lunge und am rücken

Können Rückenschmerzen wegen Problemen mit der Lunge entstehen?

Die meisten Menschen leiden hin und wieder an Rückenschmerzen. Meist sind die Beschwerden im Rücken auf Haltungsfehler, Bewegungsmangel oder eine Überbeanspruchung der Rückenmuskulatur durch schweres Heben oder zu viel Sport zurückzuführen. In vielen Fällen kommen jedoch Probleme mit inneren Organen wie der Lunge als Auslöser für Rückenschmerzen in Betracht.

Es ist erwiesen, dass sich Erkrankungen der Brust- und Bauchorgane auch durch Rückenbeschwerden äußern können. Bei akut auftretenden Rückenschmerzen solltest du daher auch Lungenprobleme als Auslöser in Erwägung ziehen. Normalerweise werden Lungenkrankheiten nicht als Ursache für ziehende oder stechende Rückenschmerzen vermutet.

Dennoch können bei Erkältungen und Atemwegsinfekten Schmerzen im Rücken auftreten. Vor allem bei hartnäckigem Reizhusten ist es nicht ausgeschlossen, dass der Rücken schmerzt. Die Ursache für die Rückenbeschwerden ist in diesen Fällen eine Überanspruchung der Muskulatur, die sich bei Hustenattacken verkrampft und dadurch Schmerzen auslöst.

Warum werden Rückenschmerzen durch die Lunge verursacht?

Rückenschmerzen durch Probleme mit der Lunge kommen häufiger vor, als du vielleicht denkst. Meist treten die Rückenbeschwerden als unangenehme Begleiterscheinung bei Erkältungskrankheiten aufgrund einer Überanspruchung des sogenannten Hustenmuskels auf. Die Rückenschmerzen fühlen sich dann ähnlich an wie ein Muskelkater.

Eine falsche oder ungünstige Körperhaltung während eines Hustenanfalls kann zu Verspannungen im Rückenbereich führen und Schmerzen auslösen. Beim Husten zieht sich der breite Rückenmuskel ruckartig zusammen, um das Ausstoßen von Luft aus den Atemwegen zu ermöglichen. Da der breite Rückenmuskel das Atmen unterstützt, wird dieser auch als Atemhilfsmuskel bezeichnet.

Während einer Erkältung ist der breite Rückenmuskel beim Abhusten von Sekret eine große Unterstützung. Dieser Muskel wird deshalb auch Hustenmuskel genannt. Übermäßiges Husten kann den breiten Rückenmuskel jedoch überfordern, sodass es zu Muskelkater und Rückenschmerzen kommen kann.

Achte deshalb darauf, dich während eines Hustenanfalls nicht zu stark zu krümmen oder zu verkrampfen, damit es nicht Verspannungen des Hustenmuskels kommt. Mit aufgerichtetem Oberkörper fällt das Abhusten leichter und der Hustenmuskel kann gut mitarbeiten. Durch eine aufrechte Körperhaltung kannst du Rückenschmerzen bei Hustenanfällen vorbeugen.

Sind Rückenschmerzen wegen der Lunge gefährlich?

Im Zusammenhang mit der chronischen Lungenkrankheit COPD treten häufig Rückenbeschwerden auf. Auch in diesem Fall werden die Rückenschmerzen von der Lunge verursacht. Dies liegt daran, dass in unserem Körper dieselben Muskelgruppen für die Rumpfhaltung und für die Atmung zuständig sind.

Aufgrund der chronischen Atemwegsverengung bei der COPD-Krankheit ist die Lunge mit der Atemtätigkeit überlastet. Die Muskulatur muss daher mehr leisten. Dies kann sich auch durch Rückenschmerzen bemerkbar machen. Ständige Rückenbeschwerden können die Atemprobleme noch vergrößern, sodass ein wahrer Teufelskreis entsteht.

Um Rückenprobleme bei der chronisch-obstruktiven Lungenerkrankung (COPD) zu vermeiden, wird meist ein Atemtraining, welches gleichzeitig die Atemmuskulatur kräftigt und die Körperhaltung verbessert, empfohlen.

Wenn du an einer chronischen Lungenkrankheit wie COPD leidest und dadurch häufig Rückenschmerzen hast, kannst du mit gezieltem Training der Atemmuskulatur einiges erreichen. Bei regelmäßigem Atemtraining wird die Atemnot geringer, während die körperliche Belastbarkeit wieder zunimmt.

Weshalb Atemtraining bei Rückenschmerzen aufgrund von Problemen mit der Lunge hilft

mann wird vom arzt untersucht wegen rückenschmerzenRückenschmerzen, die auf Probleme mit der Lunge zurückzuführen sind, können durch Atemtraining gebessert werden. Beim Atemtraining werden die Atemmuskeln, die für das Ein- und Ausatmen verantwortlich sind, trainiert. Dadurch kann die Kapazität der Lunge besser ausgenutzt und Rückenbeschwerden vermieden werden.

In der Regel wird das Atemtraining in einer physiotherapeutischen Praxis durchgeführt. Ähnliche Maßnahmen gibt es auch in Lungensport- oder Rehagruppen. Außerdem kannst du dir die Übungen von einem Physiotherapeuten zeigen lassen und sie anschließend zu Hause durchführen.

Mit dem Erlernen einer optimalen Atemtechnik sorgst du dafür, dass Rückenschmerzen wegen Problemen mit der Lunge zukünftig kaum noch auftreten oder weniger schmerzhaft sind.

Als Alternative zu den klassischen Atemübungen gibt es auch Spezialgeräte zum Atemtraining, die du nutzen kannst.

Wie werden Rückenschmerzen die auf Problemen mit der Lunge beruhen behandelt?

Ein verspanntes Zwerchfell führt zu einer flachen Atmung. Dadurch kommt es zu weiteren Symptomen wie Atemnot, Rückenbeschwerden und Brustschmerzen. Als Atemmuskel am unteren Ende des Brustkorbs bewegt sich das Zwerchfell beim Einatmen und Ausatmen flexibel hin und her. Wenn das Zwerchfell jedoch überspannt ist, ist diese natürliche Dehnbarkeit nicht mehr möglich.

Bei gleichzeitiger Fehlhaltung wird der Brustraum eingeengt, sodass das Atmen erschwert wird und der Rücken verspannt und schmerzt. Wenn du beim Atmen Rückenschmerzen hast, solltest du umgehend zum Arzt gehen. Deine Rückenbeschwerden könnten durch eine Rippenfellentzündung oder eine Erkrankung der Lunge verursacht werden.

Oft treten Probleme mit dem Rücken als Begleiterscheinungen bei Infektionskrankheiten auf. Um eine ernstere Erkrankung als Ursache auszuschließen, ist es wichtig, Rückenschmerzen die beim Atmen auftreten, schnellstmöglich durch einen Arzt abklären zu lassen.


Weitere Blogbeiträge:

© 2020